Vorbereitungsdienst für die Lehrämter

Änderung der Zulassungsvoraussetzungen zum Vorbereitungsdienst der Lehrämter:

Für die Lehrämter an Realschulen plus (RS plus), an Gymnasien (Gym) und an berufsbildenden Schulen (BBS) ist die Zulassung zum Vorbereitungsdienst mit dem Fach der Erweiterungsprüfung nicht mehr möglich, da zukünftig eine Anerkennung in anderen Bundesländern evtl. nicht mehr durchgehend gewährleistet ist. Diese Regelung wird bereits zum Einstellungstermin 15.01.19 (RS plus und Gym) bzw. 01.05.19 (BBS) Anwendung finden. Die Ausbildung während des Vorbereitungsdienstes erfolgt dann ausschließlich in den beiden grundständig studierten Unterrichtsfächern.

Bei der Bewerbung für den Schuldienst in Rheinland-Pfalz erhalten Bewerberinnen und Bewerber mit einer Erweiterungsprüfung allerdings bei der Ermittlung der Auswahlnote wie bisher einen Bonus von 0,2 und verbessern somit ihre Einstellungschancen.

Wichtiger Hinweis für Studierende mit dem Studienziel „M.Ed. - LA Gym“ hinsichtlich des Vorbereitungsdienstes für das Lehramt BBS:

Bewerberinnen und Bewerber, die nach einer Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien (Anerkennung von B.Ed. und M.Ed.) den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an berufsbildenden Schulen absolvieren, erhalten nach der Zweiten Staatsprüfung die Lehrbefähigung für das Lehramt an berufsbildenden Schulen in zwei allgemeinbildenden Fächern. Sie können damit in Rheinland-Pfalz für den Schuldienst sowohl an berufsbildenden Schulen als auch an Gymnasien eingestellt werden. Aus aktuellem Anlass wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass dieser Abschluss nicht in jedem Fall in anderen Bundesländern für die Einstellung in den Schuldienst anerkannt wird.

Informationen zum Bewerbungsverfahren – Fristen – Termine:

Für die Durchführung des Einstellungsverfahrens in den Vorbereitungsdienst in Rheinland-Pfalz (RLP) ist die Aufsichts-und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier zuständig.

Die Bewerbung für den Vorbereitungsdienst erfolgt online über die Bewerberdatenbank der ADD unter https://secure2.bildung-rp.de/VD. Dort erhalten Sie alle relevanten Bewerber-Informationen wie z.B. Bewerbungsfristen, Bewerbungsunterlagen, Einstellungsvoraussetzungen usw. sowie einen Terminplan über die nächsten Einstellungstermine. Die Merkblätter zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien (VD Gym) und an berufsbildenden Schulen (VD BBS) und den standortbezogenen Terminplan der ADD finden Sie auch unter den Downloads der rechten Seite.

Sollten Sie Fragen bezüglich der Bewerbung bzw. Aufnahme in den Vorbereitungsdienst in RLP haben, wenden Sie sich also bitte an die ADD. Die Kontaktdaten finden Sie unter www.add.rlp.de.

Bei Fragen zur Aufnahme oder zum Ablauf des Vorbereitungsdienstes in einem anderen Bundesland kontaktieren Sie bitte das zuständige Ministerium des jeweiligen Landes.

Allgemeine Informationen zum Vorbereitungsdienst (Referendariat):

Durch die Erste Staatsprüfung bzw. durch die Anerkennung des Bachelor- und Masterabschlusses als Erste Staatsprüfung wird die Qualifikation für den Vorbereitungsdienst in Rheinland-Pfalz (und in den anderen Bundesländern) erworben. Hiermit endet die erste Phase der Lehrerausbildung und die Zuständigkeit der Universitäten.

Der Vorbereitungsdienst, die zweite Phase der Lehrerausbildung, dauert in Rheinland-Pfalz für die Lehrämter i.d.R. 18 Monate und schließt mit der Zweiten Staatsprüfung ab, durch die die Berufsqualifikation für eine Lehrertätigkeit für das jeweilige Lehramt erworben wird.

Für den Vorbereitungsdienst sind die jeweiligen Studienseminare zuständig. Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit den Schulen.

Sollten Sie also Fragen bezüglich des Ablaufs des Vorbereitungsdienstes in RLP haben, wenden Sie sich bitte an die Studienseminare. Die Kontaktdaten sowie Informationen zum Ablauf des Vorbereitungsdienstes für das Lehramt an Gymnasien finden Sie unter: htttp://studienseminar.rlp.de/gym.html und an berufsbildenden Schulen unter: http://studienseminar.rlp.de/bbs.html.