Tag der Bachelorarbeit 2013

2. Tag der Bachelorarbeit am 01.02.2013

Am 1. Februar 2013 feierten die Bildungswissenschaften die erfolgreichen Abschlussarbeiten von Lehramtsstudierenden aus den Fächern der Pädagogik, Psychologie und Soziologie sowie den einzelnen Fachdidaktiken. Zu der Feierlichkeit in der Alten Mensa kamen über 130 Gäste.

Frau Univ.-Prof. Dr. Margarete Imhof moderierte die Veranstaltung und führte die Anwesenden durch das Programm. Die Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Frau Univ.-Prof. Dr. Mechthild Dreyer, hielt die Eröffnungsrede und betonte den besonderen Charakter der Veranstaltung, qualifizierende Abschlussarbeiten von Lehramtsstudierenden zu würdigen. Frau Univ.-Prof. Dr. Karin Bräu hob in ihrem Vortrag die Bedeutung der Bachelorarbeit für Lehramtsstudierende hervor. Gastrednerin war Frau Univ.-Prof. Dr. Silke Hertel von der Goethe-Universität Frankfurt zu dem Thema "Das wissen wir doch aus Erfahrung - oder nicht? Welchen Beitrag kann Forschung zur Lehrerbildung leisten?".

An die Vorträge schloss sich die Prämierung der drei besten Abschlussarbeiten an. Durch eine interdisziplinäre Jury sind am 2. Tag der Bachelorarbeit folgende drei Posterbeiträge prämiert worden:

1. Platz:
Frau Valerie Rung:"Auditiv lernen, ganz nebenbei: Eine Studie zum Lernen mit Podcasts in unterschiedlichen Lernsituationen"

2. Platz:
Frau Sarah-Vivian Mühlhaus & Frau Hannah Elisabeth Pauly: "Bewertungsfehler von Studierenden/Lehrenden bei der Korrektur von Biologiearbeiten: Der Reihenfolgefehler"

3. Platz:
Frau Farah Siddiqui & Frau Aynur Güler: "Unterstützt Metakognitive Instruktion Listening Comprehension im Englischunterricht?"

Wir danken allen Preisträgerinnen, Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieser Veranstaltung für ihre wertvollen wissenschaftlichen Beiträge und wünschen allseits viel Erfolg im Masterstudium!

Der Tag der Bachelorarbeit ist ein gemeinsames Projekt des Zentrums für Bildungs- und Hochschulforschung (ZBH), des Gutenberg-Lehrkollegs (GLK) und des Zentrums für Lehrerbildung (ZfL).