Aufbau des Studiums

Der Aufbau des Studiums

Die Lehramtsausbildung kann an der Universität Mainz nur für das Lehramt an Gymnasien abgeschlossen werden. Sie beginnt mit einem in der Regel dreijährigen Bachelorstudium (Abschluss Bachelor of Education, B.Ed.), an das sich ein in der Regel zweijähriges Masterstudium (Abschluss Master of Education, M.Ed.) anschließt.

Durch den Masterabschluss - mit anschließender Anerkennung als Erste Staatsprüfung – wird die Qualifikation für den Vorbereitungsdienst (Referendariat) in Rheinland-Pfalz und in den anderen Bundesländern erworben und somit - nach anschließender Zweiten Staatsprüfung - die Berufsqualifikation für eine Lehrtätigkeit an Gymnasien.

Ein besonderes Merkmal des Lehramtsstudiums in Rheinland-Pfalz ist seine polyvalente Ausrichtung. Polyvalenz bedeutet in diesem Fall, dass die ersten vier Semester des Bachelorstudiums nicht speziell auf eine Schulart zugeschnitten sind. Erst ab dem fünften Semester weist das Studium eine schulartspezifische Ausrichtung auf. Das heißt, dass ein/e Lehramtsstudierende/r an der Universität Mainz ab dem 5. Semester nur mit dem Studienziel Lehramt an Gymnasien weiterstudieren kann. Das bedeutet aber auch, dass ein/e Studierende/r sein/ihr Studium z.B.an der TU Kaiserslautern beginnen und es anschließend nach beispielsweise vier Semestern mit der Ausrichtung auf das Lehramt an Gymnasien an der JGU Mainz fortsetzen könnte. Umgekehrt ermöglicht auch das Studium des B.Ed. in Mainz einen Wechsel in das Lehramtsstudium mit dem Ziel Lehramt an Realschulen plus in Kaiserslautern.

Das Lehramtsstudium umfasst zwei Fachwissenschaften (einschließlich ihrer jeweiligen Fachdidaktik) sowie das Fach Bildungswissenschaften.

An der Universität Mainz werden folgende Fachwissenschaften für das Lehramt angeboten:

Bildende Kunst, Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Religionslehre, Französisch, Geographie, Geschichte, Griechisch, Informatik, Italienisch, Katholische Religionslehre, Latein, Mathematik, Musik, Philosophie, Physik, Russisch, Sozialkunde, Spanisch, Sport.


Die beiden Fachwissenschaften sind im Wesentlichen aus dem Angebot der Lehramtsfächer frei wählbar. Nicht möglich ist lediglich die Kombination Bildende Kunst/Musik. Eine Sonderregelung besteht für das Fach Informatik, das ausschließlich mit Mathematik oder Physik kombiniert werden kann.

 

Leistungspunkte

Die Angabe des Studienaufwands erfolgt im B.Ed.-/M.Ed.-Studiengang in Leistungspunkten (LP) gemäß dem European Credit Transfer System (ECTSEin Leistungspunkt entspricht einem „Workload“ (Arbeitsaufwand) von 30 Zeitstunden.

Der B.Ed.-Studiengang hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern und umfasst 180 Leistungspunkte; der M.Ed.-Studiengang mit dem Studienziel Lehramt an Gymnasien wird in einem Umfang von vier Semestern und 120 Leistungspunkten studiert.

Die Leistungspunkte verteilen sich hierbei folgendermaßen:

Bachelor of Education (B.Ed.)

Fach 1 (inkl. Fachdidaktik)  65 LP 
Fach 2 (inkl. Fachdidaktik)  65 LP 
Bildungswissenschaften 30 LP
Bachelorarbeit 10 LP
Schulpraktika 10 LP
Summe 180 LP

Master of Education (M.Ed.)

Fach 1 (inkl. Fachdidaktik)  42
Fach 1 (inkl. Fachdidaktik)   42
Bildungswissenschaften   12
Masterarbeit  20
Schulpraktika  4
Summe 120 LP

 

Ausnahme: Bei Kombinationen mit den Fächern Musik und Bildende Kunst entfallen auf diese Fächer 134 LP (B.Ed.: 65, M.Ed.: 69) und auf das zweite Fach entsprechend 80 LP (B.Ed.: 65, M.Ed.: 15).