Hochschulprüfungsamt für das Lehramt (HPL)

Allgemeines

Das Hochschulprüfungsamt für das Lehramt (HPL) wurde im Oktober 2008 gegründet und ist organisatorisch an die Geschäftsstelle des ZfL angegliedert. Weitere Informationen (u.a. auch Sprechzeiten) finden Sie auf den Seiten des HPL.

Aufgabenbereich

Den Kernaufgabenbereich des Hochschulprüfungsamts bildet die Prüfungsorganisation und -verwaltung für fachübergreifende Prüfungen der B.Ed./M.Ed.-Studiengänge sowie für die Bildungswissenschaften. Durch die Zentralisierung der Prüfungsverwaltung soll insbesondere eine weitgehende Überschneidungsfreiheit der "großen" schriftlichen Modulprüfungen sichergestellt werden. Die faktische Durchführung der Prüfungen vor Ort obliegt aber auch künftig dem Prüfungsamt des jeweiligen Fach(bereich)s.

Weiterhin prüft das HPL die Zulassungsvoraussetzungen zu Prüfungen und wirkt an der Anerkennung extern erbrachter Prüfungsleistungen mit. Aus den Aufgabenbereichen des HPLs lässt sich ein erheblicher Beratungsbedarf für Studierende, Lehrende und Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter ableiten, welcher ein weiteres Tätigkeitsfeld des Hochschulprüfungsamts bildet. Insbesondere hinsichtlich Zulassungsvoraussetzungen oder Wiederholungsmöglichkeiten von Modulen, Prüfungen und auch Schulpraktika dürfte dieses künftig zum Tragen kommen.